Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Bundesagentur: Arbeitskräftenachfrage auf Rekordniveau
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Bundesagentur: Arbeitskräftenachfrage auf Rekordniveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 27.09.2018
Jobangebote auf der Hannover Messe: Firmen und Behörden suchen so viele Mitarbeiter wie nie zuvor seit Beginn der Datenerfassung durch die Bundesagentur für Arbeit im Jahr 2005. Quelle: Jochen Lübke
Nürnberg

Die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland hat im September ein neues Rekordniveau erreicht. Firmen und Behörden suchten so viele Mitarbeiter wie nie zuvor seit Beginn der Datenerfassung durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) in 2005, erklärte ein Sprecher der Bundesagentur.

Der Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften, der sogenannte Stellenindex BA-X, lag im September mit 257 Punkten fünf Punkte über dem Vormonatswert und 13 Punkte höher als im Vorjahr. Im Dezember 2017 war der Index erstmals über die 250-Punkte-Rekordmarke geklettert und hatte seither stets über diesem Wert gelegen.

Die Zahl der offenen Stellen habe „in nahezu allen Branchen“ zugenommen, hieß es. Besonders stark zugenommen habe die Nachfrage unter anderem im Bereich der Unternehmensdienstleistungen, im Handel sowie bei Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik. Doch auch in der öffentlichen Verwaltung sei die Besetzung von Stellen schwieriger geworden. Die absolute Zahl der offenen Stellen will die Bundesagentur mit den September-Arbeitslosenzahlen am Freitag veröffentlichen.

Jede dritte freie Stelle werde aus dem Handel, dem Logistiksektor, dem Verarbeitenden Gewerbe oder dem Gesundheits- und Sozialwesen gemeldet. Knapp ein weiteres Drittel komme von Zeitarbeitsfirmen. Hauptgrund für die Vielzahl offener Stellen sei die gute Konjunktur, hieß es. Vermehrte Jobwechsel erhöhten die Zahl neu zu besetzender Stellen zusätzlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den US-Fahrdienstvermittler Uber kommt ein verschwiegenes Datenleck teuer zu stehen.

27.09.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.09.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

27.09.2018

Fliegen bald noch mehr Riesenjets der Lufthansa ab München und nicht ab Frankfurt/Main. Wie das Unternehmen mitteilte, gibt es gute Gründe für einen verstärkten Umzug.

27.09.2018