Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Bundesregierung: „Paradise Papers“ herausgeben
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Bundesregierung: „Paradise Papers“ herausgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 06.11.2017
Berlin

Nach neuen Berichten zur globalen Steuervermeidung hat die Bundesregierung die beteiligten Medien aufgerufen, Originaldaten an die Behörden herauszugeben. Bei den „Paradise Papers“ handelt es sich laut „Süddeutscher Zeitung“ um eine riesige Datenmenge - 1,4 Terabyte - von zwei Finanzdienstleistern und Unternehmensregistern von 19 Steueroasen. In den Daten tauchten Namen von 14 Beratern, Spendern und Kabinettsmitgliedern von US-Präsident Donald Trump auf, der Sänger Bono, Nike oder Apple und die deutsche Milliardärsfamilie Engelhorn. Die Praktiken müssen nicht illegal sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Piloten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es nun doch keinen geregelten Übergang zur Lufthansa-Tochter Eurowings.

06.11.2017

Der Fachkräftemangel belastet einer Studie zufolge die Geschäfte mittelständischer Unternehmen in Deutschland.

06.11.2017

Mit der Trägerrakete Ariane 6 will Europa neue Wege beschreiten - nicht nur technisch: Kosten und Fertigungszeit sollen sich im Vergleich zum Vorgängermodell Ariane 5 halbieren.

06.11.2017