Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bundesregierung senkt Wachstumsprognose für 2017 - weiter Job-Rekord

Berlin Bundesregierung senkt Wachstumsprognose für 2017 - weiter Job-Rekord

Die Bundesregierung rechnet für das kommende Jahr mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum und hat ihre Prognose wie zuvor schon mehrere Ökonomen nach unten korrigiert.

Berlin. Die Bundesregierung rechnet für das kommende Jahr mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum und hat ihre Prognose wie zuvor schon mehrere Ökonomen nach unten korrigiert. In der von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel vorgelegten Frühjahrsprojektion wird für 2017 mit einem Konjunkturplus von 1,5 Prozent gerechnet. Im Oktober waren noch 1,8 Prozent erwartet worden. Für 2016 bleibt die Bundesregierung bei ihrem geschätzten Plus von 1,7 Prozent. Trotz des abgeschwächten Wachstums wird auch für das nächste Jahr eine Rekordbeschäftigung von 43,9 Millionen Erwerbstätigen unterstellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.075,50 +0,09%
TecDAX 2.002,25 -0,05%
EUR/USD 1,0800 +0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,60 +8,78%
RWE ST 15,08 +1,72%
CONTINENTAL 199,05 +1,25%
MERCK 103,71 -2,21%
DT. BANK 15,52 -1,27%
ALLIANZ 168,91 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,21%
Morgan Stanley Inv AF 114,26%
First State Invest AF 102,60%
Fidelity Funds Glo AF 100,57%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.