Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bundesverkehrsministerium lässt Teslas Fahrassistenz-System prüfen

Berlin Bundesverkehrsministerium lässt Teslas Fahrassistenz-System prüfen

Das jüngst in einen tödlichen Unfall verwickelte Fahrassistenz-System „Autopilot“ des Elektroauto-Herstellers Tesla wird von deutschen Behörden unter die Lupe genommen.

Berlin. Das jüngst in einen tödlichen Unfall verwickelte Fahrassistenz-System „Autopilot“ des Elektroauto-Herstellers Tesla wird von deutschen Behörden unter die Lupe genommen. „Wir klären den technischen Sachstand auf“, erklärte das Bundesverkehrsministerium zu einem Vorabbericht des Magazins „Der Spiegel“. Der „Spiegel“ schreibt in seiner neuen Ausgabe, es gehe um Hinweise, wonach bei dem Tesla-System Funktionen integriert worden seien, für die es im Rahmen der sogenannten Typgenehmigung keine Sicherheitsüberprüfung gegeben habe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.608,00 +0,59%
TecDAX 1.840,25 +0,24%
EUR/USD 1,0636 -0,70%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 7,37 +1,84%
BASF 89,77 +1,62%
BAYER 101,76 +1,29%
THYSSENKRUPP 23,60 -1,06%
LUFTHANSA 11,75 -0,85%
CONTINENTAL 187,95 -0,72%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 146,28%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 103,91%
Morgan Stanley Inv AF 96,04%
First State Invest AF 94,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.