Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bundeswehrverband: Ohne Milliardenspritze droht der Truppe Burnout

Berlin Bundeswehrverband: Ohne Milliardenspritze droht der Truppe Burnout

Der Bundeswehrverband fordert, dass der Wehretat um 18,5 Milliarden Euro in den nächsten vier Jahren aufgestockt wird.

Berlin. Der Bundeswehrverband fordert, dass der Wehretat um 18,5 Milliarden Euro in den nächsten vier Jahren aufgestockt wird. Die Streitkräfte würden flächendeckend in den Burnout getrieben, wenn nichts passiere, sagte Verbandschef André Wüstner der dpa. Schon 2017 müssen seiner Meinung nach drei Milliarden Euro zusätzlich für die Bundeswehr bereitgestellt werden, damit die Streitkräfte den Anforderungen gerecht werden können. In den Jahren danach müssten im Vergleich zur jetzigen Planung weitere 15 Milliarden hinzukommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.687,50 +1,66%
TecDAX 1.700,50 +0,84%
EUR/USD 1,0781 +2,33%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,30 +3,86%
BMW ST 82,19 +3,12%
INFINEON 15,78 +2,98%
LINDE 155,93 -0,19%
Henkel VZ 106,78 +0,18%
BEIERSDORF 75,89 +0,51%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.