Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bußgeldverfahren gegen Audi-Vorstände in Diesel-Affäre

München Bußgeldverfahren gegen Audi-Vorstände in Diesel-Affäre

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat ein Bußgeldverfahren gegen mehrere Audi-Vorstände im Zusammenhang mit der Diesel-Affäre eingeleitet.

München. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat ein Bußgeldverfahren gegen mehrere Audi-Vorstände im Zusammenhang mit der Diesel-Affäre eingeleitet. Wegen möglicher Verletzung von Aufsichtspflichten laufe ein solches Verfahren gegen Vorstände des Autobauers, sagt eine Behördensprecherin. Die Staatsanwälte hatten im März bereits ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung bei Audi eingeleitet. Dabei geht es um Abgas-Manipulationen in Europa und den USA.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.498,50 +0,29%
TecDAX 2.605,75 +0,87%
EUR/USD 1,2293 -0,29%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,67 +4,42%
DT. TELEKOM 13,41 +3,55%
Henkel VZ 111,50 +2,29%
LUFTHANSA 27,17 -1,59%
CONTINENTAL 227,20 -0,92%
DT. BANK 13,29 -0,42%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,04%
Commodity Capital AF 197,38%
Polar Capital Fund AF 95,37%
BlackRock Global F AF 93,32%
UBS (Lux) Equity F AF 91,68%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.