Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt CO2-Standards für Autos: Schulze bedauert deutsche Position
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt CO2-Standards für Autos: Schulze bedauert deutsche Position
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 09.10.2018
Luxemburg

Im Streit über Klimaschutzvorgaben für Autos hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die zurückhaltende deutsche Position bedauert. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir hier mehr machen“, sagte Schulze vor einem Treffen der EU-Umweltminister in Luxemburg. Doch habe sie dies in der Bundesregierung nicht durchsetzen können und werde nun die abgestimmte Haltung vertreten. Die EU-Staaten suchen in Luxemburg eine gemeinsame Linie bei Kohlendioxid-Grenzwerten für Autos bis 2030. Kanzlerin Angela Merkel dringt darauf, die deutsche Autoindustrie nicht zu stark zu belasten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Bahnkunden kennen das: Oft gibt es lange Umsteigezeiten an Bahnhöfen. Dies soll sich mit einem neuen Fahrplan-Modell ändern - langfristig. Am Dienstag soll ein Entwurf gezeigt werden. Der private Anbieter Flixmobility findet aber etwas anderes viel wichtiger.

09.10.2018

Die Deutsche Umwelthilfe fordert in der Dieselkrise eine breite Debatte über eine Verkehrswende in Deutschland.

09.10.2018

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst wollen die Betreiber der Suchmaschine Ecosia dem Energiekonzern RWE den Wald abkaufen.

09.10.2018