Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Chinas Börsenaufsichtschef muss wegen Aktienabsturz gehen

Peking Chinas Börsenaufsichtschef muss wegen Aktienabsturz gehen

Der Vorsitzende der chinesischen Börsenaufsicht, Xiao Gang, muss wegen der rasanten Talfahrt an Chinas Aktienmärkten seinen Hut nehmen.

Peking. Der Vorsitzende der chinesischen Börsenaufsicht, Xiao Gang, muss wegen der rasanten Talfahrt an Chinas Aktienmärkten seinen Hut nehmen. Das kündigte die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua an und nannte den früheren Chef der Agricultural Bank of China, Liu Shiyu, als Nachfolger Xiaos. Die chinesischen Aktien waren seit Mitte 2015 um rund 40 Prozent eingebrochen und hatten laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Werte über 5 Billionen US-Dollar vernichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.597,00 +0,04%
TecDAX 2.410,25 +0,40%
EUR/USD 1,1851 +0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 98,39 +1,98%
BAYER 111,40 +1,04%
FMC 81,55 +0,94%
RWE ST 19,10 -5,65%
DT. BANK 13,53 -2,73%
THYSSENKRUPP 24,38 -2,59%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.