Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Chinas Börsenaufsichtschef muss wegen Aktienabsturz gehen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Chinas Börsenaufsichtschef muss wegen Aktienabsturz gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 21.02.2016
Anzeige
Peking

Der Vorsitzende der chinesischen Börsenaufsicht, Xiao Gang, muss wegen der rasanten Talfahrt an Chinas Aktienmärkten seinen Hut nehmen. Das kündigte die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua an und nannte den früheren Chef der Agricultural Bank of China, Liu Shiyu, als Nachfolger Xiaos. Die chinesischen Aktien waren seit Mitte 2015 um rund 40 Prozent eingebrochen und hatten laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Werte über 5 Billionen US-Dollar vernichtet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die privaten Banken in Deutschland sind aus Sicht der Sparkassen zu zögerlich bei der Einrichtung von Girokonten für Flüchtlinge.

22.02.2016

Die grünen Agrarminister aus sieben Ländern fordern von der Bundesregierung ein Sofortprogramm Milch.

22.02.2016

Im Kampf gegen sinkende Ölpreise erwägen Russland und das Ölkartell Opec, die Förderung um 1,3 Millionen Barrel pro Tag zu verringern.

22.02.2016
Anzeige