Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Kurse im XETRA-Handel am 28.09.2016 um 13:05 Uhr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Kurse im XETRA-Handel am 28.09.2016 um 13:05 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 28.09.2016
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Quelle: Frank Rumpenhorst/illustration
Anzeige
Frankfurt/Main

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

DAX-Werte

Dividende

Kurs

Veränderung

Adidas

1,60

154,25

(+ 1,95)

Allianz

7,30

132,35

(+ 2,15)

BASF

2,90

73,49

(+ 1,13)

Bayer

2,50

89,53

(+ 0,75)

Beiersdorf

0,70

84,14

(- 0,02)

BMW

3,20

74,01

(+ 0,83)

Commerzbank

0,20

6,01

(+ 0,10)

Continental

3,75

187,70

(+ 1,50)

Daimler

3,25

62,45

(+ 0,95)

Deutsche Bank

-,--

10,82

(+ 0,27)

Deutsche Post

0,85

27,80

(+ 0,20)

Deutsche Telekom

0,55

14,95

(+ 0,02)

Dt Boerse Z Umt

-,--

73,42

(+ 0,91)

E.ON AG

0,50

6,31

(+ 0,02)

Fresenius Med. Care

0,80

78,59

(+ 0,36)

Fresenius Se

0,55

71,48

(+ 0,59)

Heidelberger Zement

1,30

84,31

(+ 1,31)

Henkel

1,47

121,10

(+ 0,20)

Infineon Techno

0,20

15,54

(+ 0,22)

Linde

3,45

148,55

(+ 5,55)

Lufthansa

0,15

10,04

(+ 0,07)

MERCK

1,05

96,78

(+ 1,12)

Münch. Rückvers.

8,25

166,00

(+ 0,15)

Prosiebensat1 N

1,80

37,62

(+ 0,49)

RWE

-,--

14,46

(- 0,08)

SAP

1,15

81,50

(+ 0,65)

Siemens

3,50

104,60

(+ 0,80)

ThyssenKrupp

0,15

21,28

(+ 0,45)

Vonovia Se

0,94

34,28

(- 0,20)

VW

0,17

114,45

(+ 1,25)

Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand

Veränderung

DAX

10.470,88

(+ 109,40)

MDAX

21.558,53

(+ 238,77)

TECDAX

1.791,19

(+ 12,06)

CDAX

967,36

(+ 9,88)

+ angekündigte Dividende

Quelle: Reuters/oraise

Stand: 28.09.2016 13:05 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung hat einen Bericht zurückgewiesen, es werde an einem Notfallplan für die Deutsche Bank gearbeitet. „Diese Meldung ist falsch.

28.09.2016

Mehr Frauen sollen in deutschen Chefetagen sitzen - seit Anfang des Jahres ist das sogar gesetzlich vorgeschrieben. Doch viele Unternehmen haben gar kein Interesse an Gleichberechtigung. Das zeigt eine neue Studie.

28.09.2016

Die hohe Zahl freier Stellen gehört seit ein paar Jahren zum gewohnten Bild am deutschen Arbeitsmarkt. Dass ihre Zahl Monat für Monat weiter steigt, überrascht manchen Experten aber schon. Volkswirte warnen dennoch vor zu großer Euphorie.

29.09.2016
Anzeige