Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Kurse im XETRA-Handel am 29.11.2016 um 13:05 Uhr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Kurse im XETRA-Handel am 29.11.2016 um 13:05 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 29.11.2016
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Quelle: Frank Rumpenhorst/illustration
Anzeige
Frankfurt/Main

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 29.11.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen AktienindEx DAX festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

DAX-Werte

Dividende

Kurs

Veränderung

Adidas N

1,60

139,15

(+ 1,55)

Allianz

7,30

148,80

(+ 0,25)

BASF

2,90

78,37

(- 0,44)

Bayer

2,50

89,11

(+ 1,01)

Beiersdorf

0,70

76,96

(- 0,31)

BMW

3,20

80,94

(- 1,12)

Commerzbank

0,20

6,40

(+ 0,00)

Continental

3,75

166,45

(+ 2,45)

Daimler

3,25

63,29

(- 0,70)

Deutsche Bank

-,--

14,44

(- 0,04)

Deutsche Post

0,85

29,10

(- 0,05)

Deutsche Telekom

0,55

14,76

(+ 0,10)

Dt Boerse Z Umt

-,--

75,56

(+ 0,44)

E.ON AG

0,50

6,17

(+ 0,02)

Fresenius Med. Care

0,80

73,62

(+ 0,01)

Fresenius Se

0,55

67,78

(+ 0,72)

Heidelberger Zement

1,30

83,81

(+ 0,58)

Henkel

1,47

107,85

(- 0,05)

Infineon Techno

0,20

16,04

(+ 0,04)

Linde

3,45

150,60

(+ 0,85)

Lufthansa

0,15

12,49

(+ 0,14)

MERCK

1,05

94,96

(- 0,29)

Münch. Rückvers.

8,25

172,40

( 0,00)

Prosiebensat1 N

1,80

32,07

(+ 0,17)

RWE

-,--

11,91

(+ 0,26)

SAP

1,15

79,53

(- 0,64)

Siemens

3,50

105,85

(- 0,05)

ThyssenKrupp

0,15+

21,16

(+ 0,16)

Vonovia Se

0,94

30,82

(- 0,16)

VW

0,17

121,60

(- 1,10)

Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand

Veränderung

DAX

10.585,79

(+ 3,12)

MDAX

20.834,13

(+ 29,07)

TECDAX

1.712,00

(+ 2,07)

CDAX

966,79

(+ 0,16)

+ angekündigte Dividende

Quelle: Reuters/oraise Stand: 29.11.2016 13:05 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob im Handel, der Industrie oder bei Behörden - seit Jahren sorgt die starke Nachfrage nach Arbeitskräften für einen Stellenboom. Der könnte sich jetzt abschwächen. Etliche Firmen sind bei ihrer Personalplanung inzwischen zurückhaltender.

29.11.2016

Deutschland muss sich nach Ansicht der Länder-Innenminister für Hacker-Angriffe besser wappnen.

29.11.2016

Die Inflation ist niedrig. Viele Beschäftigte dürften daher unter dem Strich mehr von den Tarifsteigerungen in diesem Jahr haben. Die Erhöhungen fallen allerdings geringer aus als in der Vergangenheit.

29.11.2016
Anzeige