Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Schlusskurse im Späthandel am 28.07.2017 um 20:31 Uhr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt DAX: Schlusskurse im Späthandel am 28.07.2017 um 20:31 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 28.07.2017
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Quelle: Frank Rumpenhorst/illustration
Anzeige
Frankfurt/Main

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 28.07.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

DAX-Werte

Dividende

Kurs

Veränderung

Adidas

2,00

192,88

(+ 9,37)

Allianz

7,60

180,20

(- 1,52)

BASF

3,00

79,89

(+ 0,16)

Bayer

2,70

107,60

(- 0,15)

Beiersdorf

0,70

91,48

(- 1,48)

BMW

3,50

78,04

(+ 0,04)

Commerzbank

-,--

11,15

(+ 0,04)

Continental

4,25

192,60

(- 3,56)

Daimler

3,25

59,68

(- 0,47)

Deutsche Bank

0,19

15,42

(- 0,05)

Deutsche Börse

2,35

88,64

(- 0,81)

Deutsche Post

1,05

32,75

(+ 0,15)

Deutsche Telekom

0,60

15,57

(- 0,06)

E.ON AG

0,21

8,25

(- 0,14)

Fresenius Med. Care

0,96

80,48

(- 0,57)

Fresenius Se

0,62

71,62

(- 1,56)

Heidelberger Zement

1,60

83,89

(- 0,37)

Henkel

1,62

119,29

(+ 0,09)

Infineon Techno

0,22

18,40

(- 0,02)

Linde

3,70

161,55

(- 4,00)

Lufthansa

0,50

18,35

(- 0,14)

MERCK

1,20

93,32

(- 0,24)

Münch. Rückvers.

8,60

180,45

(- 0,90)

Prosiebensat1 N

1,90

33,58

(+ 0,58)

RWE

-,--

17,48

(- 0,26)

SAP

1,25

90,48

(+ 1,08)

Siemens

3,60

115,95

(+ 0,44)

ThyssenKrupp

0,15

25,46

(- 0,47)

Vonovia Se

1,12

34,59

(- 0,51)

VW

2,06

131,95

(- 0,93)

Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand

Veränderung

L-DAX

12.162,50

(- 17,82)

L-MDAX

24.668,72

(- 127,07)

L-TECDAX

2.259,52

(- 15,29)

+ angekündigte Dividende

Quelle: Reuters/oraise Stand: 28.07.2017 20:31 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der spanische Bankkonzern Santander will in Deutschland rund 100 Filialen schließen und 600 Stellen abbauen. Die hierzulande bisher getrennten Vertriebsnetze der Santander Consumer Bank und der Santander Bank sollen zusammengelegt werden.

28.07.2017

Der spanische Bankkonzern Santander will in Deutschland rund 100 Filialen schließen.

28.07.2017

Nach Diesel-Affäre und Kartellvorwürfen will die VW-Spitze nach einem Bericht des „Manager Magazins“ im Audi-Vorstand aufräumen.

28.07.2017
Anzeige