Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt DIW-Studie: Mietpreisbremse hilft nicht gegen steigende Mieten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt DIW-Studie: Mietpreisbremse hilft nicht gegen steigende Mieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 01.06.2016
Anzeige
Berlin

Die vor einem Jahr eingeführte Mietpreisbremse kann den Anstieg der Mieten einer Studie zufolge kaum verlangsamen. Im Gegenteil: Kurzfristig habe sie vielerorts sogar preistreibend gewirkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, die in Berlin vorgestellt wurde. Auch andere Studien hatten in den vergangenen Wochen die Wirksamkeit der Regelung in Zweifel gezogen. Verbraucherschutzminister Heiko Maas warnte davor, die Mietpreisbremse bereits für wirkungslos zu halten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Versicherungskonzern Ergo will massiv Stellen in Deutschland streichen. Hintergrund sind umfangreiche Sparanstrengungen und die Neuausrichtung des in die roten Zahlen gerutschten Unternehmens. Die Gewerkschaft Verdi spricht von einem „brutalen Programm“.

02.06.2016

Die Mietpreisbremse soll vor allem in den teuren Großstädten Mieter vor sprunghaft steigenden Mieten schützen. Forscher kommen nach einem Jahr nun zum Ergebnis: Die Bremse bremst nicht, sie kann sogar das Gegenteil bewirken.

02.06.2016

Vor zehn Tagen kündigte der neue Bayer-Chef die Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto an. Das Management lehnte die erste Offerte ab, zeigt sich aber gesprächsbereit. Gerüchte wachsen seitdem ins Kraut: Klappt die Übernahme, legt Bayer noch einmal drauf?

02.06.2016
Anzeige