Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Daimler: Bund will schnell Klarheit in Diesel-Affäre
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Daimler: Bund will schnell Klarheit in Diesel-Affäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 28.05.2018
Berlin

Die Bundesregierung will innerhalb von zwei Wochen wissen, wie viele Modelle beim Autobauer Daimler von möglichen Manipulationen betroffen sind. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer versprach nach einem Treffen mit Konzernchef Dieter Zetsche, die Zahlen in 14 Tagen vorlegen zu können. Daimler widerspricht dem Vorwurf des Kraftfahrt-Bundesamtes, bei einem Modell des Kleintransporters Vito eine unzulässige Abgastechnik eingesetzt zu haben. Betroffen sind 4900 Fahrzeuge. Nach Medienberichten könnten hunderttausend weitere Fahrzeuge überprüft werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Poröse Tragseile und nicht funktionierende Notrufknöpfe: Etwa jeder sechste Aufzug im Bundesgebiet weist gravierende Mängel auf. Der TÜV Rheinland hat im Jahr 2017 deshalb rund 2000 Aufzüge lahmgelegt – die Nutzung wäre zu gefährlich gewesen.

28.05.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.05.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

28.05.2018

Jobvermittler schauen nicht mehr ganz so optimistisch auf den deutschen Arbeitsmarkt wie noch zu Jahresbeginn.

28.05.2018