Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:22 28.09.2016
Anzeige
Berlin

Der Vorstandschef der Deutschen Bank sieht keinen Bedarf für eine staatliche Unterstützung seines Instituts. „Das ist für uns kein Thema“, sagte John Cryan der „Bild“-Zeitung. Er wies Berichte und Spekulationen über angebliche Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über Staatshilfen zurück. Seine Aktionäre will Cryan ebenfalls nicht um Hilfe bitten. „Für „viel Unruhe“ habe das Bekanntwerden der Forderung des US-Justizministeriums von 14 Milliarden Dollar gesorgt. „Dabei war von Anfang an klar, dass wir diese Summe nicht zahlen werden.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Italiens Regierung hat ihre Erwartungen zur wirtschaftlichen Entwicklung heruntergeschraubt und eine höhere Staatsverschuldung in Aussicht gestellt.

28.09.2016

Der Vorstandschef der Deutschen Bank sieht keinen Bedarf für eine staatliche Unterstützung seines Instituts. „Das ist für uns kein Thema“, sagte John Cryan der „Bild“-Zeitung.

28.09.2016

Eine gute Stimmung unter den US-Verbrauchern hat auch die Laune der Anleger an der Wall Street aufgehellt.

28.09.2016
Anzeige