Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen

Berlin Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen

Der Vorstandschef der Deutschen Bank sieht keinen Bedarf für eine staatliche Unterstützung seines Instituts. „Das ist für uns kein Thema“, sagte John Cryan der „Bild“-Zeitung.

Berlin. Der Vorstandschef der Deutschen Bank sieht keinen Bedarf für eine staatliche Unterstützung seines Instituts. „Das ist für uns kein Thema“, sagte John Cryan der „Bild“-Zeitung. Er wies Berichte und Spekulationen über angebliche Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über Staatshilfen zurück. Seine Aktionäre will Cryan ebenfalls nicht um Hilfe bitten. „Für „viel Unruhe“ habe das Bekanntwerden der Forderung des US-Justizministeriums von 14 Milliarden Dollar gesorgt. „Dabei war von Anfang an klar, dass wir diese Summe nicht zahlen werden.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.