Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Deutsche Bank muss womöglich weniger Kapital zurücklegen

Basel Deutsche Bank muss womöglich weniger Kapital zurücklegen

Gute Nachricht für die Deutsche Bank: Sie muss vielleicht wegen ihrer Größe und Bedeutung für die Weltwirtschaft einen geringeren Kapitalaufschlag bereithalten als zuletzt befürchtet.

Voriger Artikel
„Costa“-Zeuge sah Kapitän ins Rettungsboot springen
Nächster Artikel
Henkel steigert Gewinn deutlich

Glück für die Deutsche Bank: Sie muss vielleicht wegen ihrer Größe und Bedeutung für die Weltwirtschaft einen geringeren Kapitalaufschlag bereithalten als befürchtet. Foto: Lukas Barth/Archiv

Basel. Gute Nachricht für die Deutsche Bank: Sie muss vielleicht wegen ihrer Größe und Bedeutung für die Weltwirtschaft einen geringeren Kapitalaufschlag bereithalten als zuletzt befürchtet.

Der aktuellen Aufstellung des internationale Finanzstabilitätsrats (Financial Stability Board/FSB) zufolge beträgt der Aufschlag für die Systemrelevanz nur noch 2,0 Prozentpunkte anstatt wie zuletzt in Aussicht gestellt 2,5 Prozentpunkte. Dies geht aus einer am Montag vom Finanzstabilitätsrat veröffentlichten Tabelle hervor.

Derzeit sind nur noch die HSBC und JPMorgan in der sogenannten Kategorie 4 eingestuft, die künftig 2,5 Prozentpunkte mehr an Kapital bereithalten müssen als andere Banken. Die Deutsche Bank war vor einem Jahr vom FSB ebenfalls noch in diese Kategorie einsortiert worden. Jetzt fiel sie wie die Citigroup in die dritte Gruppe zurück. Dort befinden sich weiter die britische Großbank Barclays und das französische Institut BNP Paribas.

Die oberste Kategorie, die potenziell 3,5 Prozentpunkte mehr Kapital als Risikopuffer vorhalten muss als nicht systemrelevante Institute, bleibt weiter leer. Nicht auf der Liste der weltweit wichtigsten Geldhäuser ist immer noch die Commerzbank. Der Finanzstabilitätsrat hatte das zweitgrößte deutsche Institut vor einem Jahr von der Liste der Banken, deren Zusammenbruch eine große Gefahr für die Stabilität der Weltwirtschaft bedeuten könnte, gestrichen.

In der aktuellen Aufstellung ist mit der Industrial and Commerical Bank of China ein weiterer Konzern dazugekommen, so dass es jetzt 29 Banken sind. Der FSB will die Liste in einem Jahr wieder aktualisieren. Diese ist dann die Grundlage für die tatsächlichen Kapitalaufschläge. Ab Anfang 2016 sollen diese dann schrittweise eingeführt werden. Ab Januar 2019 werden sie der Planung zufolge voll wirksam sein.

FSB

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.549,00 -0,33%
TecDAX 2.631,00 -1,30%
EUR/USD 1,2346 -0,26%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 107,36 +1,44%
CONTINENTAL 219,90 +1,24%
DT. BÖRSE 111,50 +0,72%
INFINEON 21,33 -2,78%
LUFTHANSA 26,54 -1,59%
THYSSENKRUPP 22,72 -1,13%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.