Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche Bank rechnet für 2015 mit 6,7 Milliarden Euro Verlust
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche Bank rechnet für 2015 mit 6,7 Milliarden Euro Verlust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 20.01.2016
Anzeige
Frankfurt

Die Deutsche Bank rechnet für 2015 mit einem schweren Verlust von 6,7 Milliarden Euro nach Steuern. Das teilte die Bank überraschend am Abend mit. Grund sind milliardenschwere Abschreibungen im Investmentbanking und im Privatkundengeschäft sowie hohe Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten und Jobabbau. Analysten hatten mit weniger Minus gerechnet. Für 2014 hatte die Deutsche Bank noch rund 1,7 Milliarden Euro Gewinn ausgewiesen. Es ist der größte Jahresverlust für den deutschen Branchenprimus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Papst Franziskus hat angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft vor einem massenhaften Verlust von Arbeitsplätzen gewarnt.

20.01.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse

wurden im Späthandel am 20.01.2016 um 20:30 Uhr folgende

Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX

festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

20.01.2016

Die Deutsche Bank recnet für 2015 mit einem schweren Verlust von 6,7 Milliarden Euro nach Steuern. Das teilte das Geldinstitut in Frankfurt in einer Ad-hoc-Mitteilung mit.

20.01.2016
Anzeige