Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche Exportwirtschaft trotzt Handelskonflikten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Deutsche Exportwirtschaft trotzt Handelskonflikten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 09.10.2018
Großwälzlager von der Deutsche Großwälzlager GmbH in Rostock. Im August wurde Waren „Made in Germany“ im Gesamtwert von 105,2 Milliarden Euro ins Ausland geliefert. Quelle: Bernd Wüstneck
Wiesbaden

Deutschlands Exporteure haben trotz internationaler Handelskonflikte auch im August 2018 bessere Geschäfte gemacht als ein Jahr zuvor. In dem Monat wurde Waren „Made in Germany“ im Gesamtwert von 105,2 Milliarden Euro ins Ausland geliefert.

Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Dienstag 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Von Januar bis einschließlich August des laufenden Jahres ergab sich ein Plus der Ausfuhren von 4,2 Prozent auf 879 Milliarden Euro. Die Einfuhren nach Deutschland stiegen allerdings noch kräftiger: Im August wurden Waren im Wert von 88,1 Milliarden Euro importiert und damit 6,2 Prozent mehr als vor Jahresfrist. In der Außenhandelsbilanz ergab sich für den Monat August somit ein Überschuss von rund 17,2 Milliarden Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Internationale Währungsfonds (IWF) bescheinigt der Wirtschaft von Venezuela praktisch den totalen Kaufkraftverlust.

09.10.2018

Der Internationale Währungsfonds hat seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft nach unten korrigiert – auch Deutschland ist betroffen. Grund sind die Handelskonflikte mit den USA.

09.10.2018

Im Streit über Klimaschutzvorgaben für Autos hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die zurückhaltende deutsche Position bedauert.

09.10.2018