Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Deutschland-Tourismus: Achtes Rekordjahr in Sicht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Deutschland-Tourismus: Achtes Rekordjahr in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 11.01.2018
Zwei Ausflugsschiffe fahren im Berliner Regierungsviertel auf der Spree. Quelle: Paul Zinken/archiv
Wiesbaden

Der Boom im Deutschland-Tourismus hat sich nach ersten Berechnungen das achte Jahr in Folge fortgesetzt.

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland werde 2017 voraussichtlich einen neuen Bestwert von rund 459 Millionen erreichen, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Das wäre ein Anstieg von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

In den ersten elf Monaten zählte die Wiesbadener Behörde 431 Millionen Übernachtungen von Reisenden - ein Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im November gab es ebenfalls einen Anstieg um 3 Prozent. Dabei legte die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland gegenüber dem Vorjahresmonat um 4 Prozent auf 5,5 Millionen zu. Aus dem Inland gab es einen Zuwachs um 3 Prozent auf 24,1 Millionen.

Erfasst in den Angaben des Statistischen Bundesamtes werden Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Gästebetten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Klagewelle gegen Autobauer wegen Vorwürfen der Abgas-Manipulation hat nun auch den zweitgrößten US-Hersteller Ford erfasst. US-Kunden beschuldigen das Unternehmen, mit illegaler Software bei mindestens 500 000 Diesel-Trucks die Messwerte des Schadstoffs Stickoxid gefälscht zu haben.

11.01.2018
Wirtschaft im Rest der Welt Für 1,6 Milliarden nach Alabama - Toyota und Mazda bauen US-Werk

Die japanischen Autohersteller Toyota und Mazda bauen im US-Staat Alabama ein gemeinsames Werk. In dem geplanten Werk mit einem Investitionsvolumen von 1,6 Milliarden Dollar in der Nähe von Huntsville sollen etwa 4000 Menschen arbeiten. Steuererleichterungen haben das Projekt möglich gemacht.

11.01.2018

Wieder Probleme auf der Rheintalbahn-Strecke: Am Mittwochabend ist nahe Freiburg ein ICE mit rund 60 Fahrgästen gestrandet.

11.01.2018