Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Devisen: Euro bleibt unter Druck
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Devisen: Euro bleibt unter Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 26.10.2012
FRANKFURT

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Freitag im frühen Handel seine jüngsten Kursverluste ausgeweitet. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2925 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7735 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch 1,2956 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2993 (Mittwoch: 1,2942) Dollar festgesetzt.

Die schwach erwarteten Aktienmärkte lasteten auf dem Euro, sagten Händler. Die Risikoneigung an den Märkten habe nachgelassen. Die Landesbank Hessen-Thüringen erwartet, dass die seit gut einer Wochen anhaltende schrittweise Abschwächung des Euro anhalten wird./j

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verbraucherstimmung in Deutschland verbessert sich. Die Bürger schätzten die Entwicklung der Konjunktur zum zweiten Mal in Folge etwas besser ein als im Vormonat - wenn auch auf niedrigem Niveau.

26.10.2012

Der südkoreanische Apple-Rivale Samsung hat im dritten Quartal 2012 dank des boomenden Geschäfts mit Smartphones ein Rekordergebnis eingefahren.

26.10.2012

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast hat weitere Aufklärung in der Medienaffäre der CSU gefordert.

26.10.2012