Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Devisen: Euro verliert US-Handel leicht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Devisen: Euro verliert US-Handel leicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 19.10.2012
Anzeige
NEW YORK

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag im US-Handel leicht gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2955 Dollar. Im europäischen Handel hatte sie in der Spitze 1,2991 Dollar erreicht. Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2970 (Donnerstag: 1,2918) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7710 (0,7741) Euro. Zunächst hätten überraschend gute Konjunkturdaten aus der Eurozone - im August stieg die Industrieproduktion um 0,6 Prozent zum Vormonat - den Euro gestützt, sagten Händler. Nach dem überraschenden Anstieg des US-Konsumvertrauens im Oktober kam der Euro dann aber etwas von seinem Tageshoch zurück.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag nach einer kräftigen Entspannung bei Zinsätzen für Staatsanleihen von Euro-Krisenstaaten und nach unerwartet guten Konjunkturdaten ...

19.10.2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2970 (Donnerstag: 1,2918) Dollar fest.

19.10.2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag nach unerwartet guten Konjunkturdaten aus der Eurozone bis knapp unter die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen.

19.10.2012
Anzeige