Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Diesel-Verbotsstreit: Ministerium sieht „Diffamierungskampagne“
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Diesel-Verbotsstreit: Ministerium sieht „Diffamierungskampagne“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 16.06.2017
Anzeige
Berlin

Im Streit um mögliche Fahrverbote für ältere Dieselautos in den Städten verschärft das Bundesverkehrsministerium den Ton. Mit Blick auf entsprechende Forderungen für München warf Staatssekretär Norbert Barthle der Deutschen Umwelthilfe vor, mitverantwortlich für eine „Diffamierungskampagne“ gegen den Dieselmotor zu sein. „Als nächstes ist dann der Benziner an der Reihe“, sagte der CDU-Politiker der „Heilbronner Stimme“. Dabei sei klar, dass die für die Autoindustrie verbindlichen EU-Klimaziele ohne den Diesel nicht erreichbar seien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft im Rest der Welt Abgaswerte, Plaketten, Fahrverbote - 8 Fakten zum Diesel-Streit

Wie geht es weiter mit dem Diesel? Was bringt eine blaue Plakette? Welche Stadt führt Fahrverbote ein? Wir geben Antworten – mit acht Fakten zum Diesel.

16.06.2017

Deutschland steht wegen seines hohen Handelsüberschusses seit Jahren in der Kritik. Seit US-Präsident Trump sich das zu eigen machte, herrscht Nervosität in der deutschen Industrie. Eine neue Studie will die Vorwürfe entkräften.

16.06.2017

Die Stärke der deutschen Wirtschaft sichert in den übrigen Staaten der EU nach einer neuen Studie fast 4,8 Millionen Jobs.

16.06.2017
Anzeige