Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Dobrindt: Abgas-Manipulationen bleiben künftig nicht unentdeckt

Berlin Dobrindt: Abgas-Manipulationen bleiben künftig nicht unentdeckt

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt setzt auf eine abschreckende Wirkung der geplanten strengeren Abgaskontrollen als Lehre aus dem VW-Skandal.

Berlin. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt setzt auf eine abschreckende Wirkung der geplanten strengeren Abgaskontrollen als Lehre aus dem VW-Skandal. Das seien Maßnahmen, damit jedem klar sei: Der Versuch von Manipulation bleibe nicht unentdeckt, sagte Dobrindt im Bundestag. Herstellern solle vorgeschrieben werden, Motorsoftware beim Kraftfahrt-Bundesamt offenzulegen. Technische Prüfdienste sollen sich abwechseln. In „Anti-Schadstoff-Dopingests“ sollen unangemeldet zugelassene Wagen kontrolliert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.694,50 -0,60%
TecDAX 2.249,50 -0,79%
EUR/USD 1,1277 +0,84%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,39 +2,13%
LUFTHANSA 19,25 +1,09%
THYSSENKRUPP 25,73 +0,65%
CONTINENTAL 192,15 -2,92%
DT. TELEKOM 16,18 -2,62%
INFINEON 19,28 -1,66%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 134,03%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 109,98%
Fidelity Funds Glo AF 98,96%
NORDINTERNET AF 92,47%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.