Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt: Audi hat illegale Abgas-Software verwendet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt: Audi hat illegale Abgas-Software verwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 01.06.2017
Anzeige
Berlin

Die VW-Tochter Audi hat nach Worten von Verkehrsminister Alexander Dobrindt unzulässige Abgas-Software verwendet. Die Software habe bewirkt, dass erkannt wurde, wenn das Auto auf einem Prüfstand war - dann wurden die Abgas-Reinigungssysteme angeschaltet. 24 000 Fahrzeuge müssten zurückgerufen werden, sagte Dobrindt. Gestern seien Auffälligkeiten bei Modellen Audi A8 und A7 mit V6- und V8-Dieselmotoren bekannt geworden. Es handele sich um Fahrzeuge der Baujahre 2009 bis 2013. Heuteg habe er dann mit VW-Chef Matthias Müller gesprochen, sagte der Minister.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Führungswechsel und ein zweiter Anlauf war nötig, aber jetzt hat es Linde-Aufsichtsratschef Reitzle geschafft: Linde und Praxair schließen sich zum größten Gasekonzern zusammen. Allerdings gibt es noch ein paar Stolpersteine.

01.06.2017

Linde hat die Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair zum größten Industriegasekonzern der Welt besiegelt.

01.06.2017

Die VW-Tochter Audi hat nach Worten von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) unzulässige Abgas-Software verwendet.

01.06.2017
Anzeige