Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt: Keine „Kumpanei“ mit Autobauern
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt: Keine „Kumpanei“ mit Autobauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 01.08.2017
Anzeige
Berlin

Vor dem Dieselgipfel zwischen Politik und Autoindustrie hat sich Verkehrsminister Alexander Dobrindt gegen den Vorwurf von Mauscheleien mit der Branche gewehrt. „Für Kumpanei stehe ich nicht zur Verfügung“, sagte Dobrindt zur Kritik von Opposition und Umweltschützern. Bei dem Treffen morgen geht es darum, wie der Schadstoffausstoß älterer Dieselautos gesenkt werden kann. Die Hersteller wollen mit Software-Updates in der Motorsteuerung geringere Emissionen erreichen. Es gibt aber auch Forderungen, die Hardware der Abgasreinigung nachzubessern, was deutlich teurer wäre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft im Rest der Welt Krankenversicherung und Energielabel - Das ändert sich zum 1. August

Eine günstigere Krankenversicherung gibt es unter Umständen für Rentner, das neue Energielabel kommt und für Heizöltanks gelten neue Regeln. Was sich ab dem 1. August ändert, lesen Sie hier.

01.08.2017

Der Autobauer Opel gehört nun zum französischen PSA-Konzern. Die Verträge mit dem Verkäufer General Motors seien abgeschlossen, teilte Opel mit.

01.08.2017

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat einen Tag vor dem Dieselgipfel Kritik an seiner Person zurückgewiesen.

01.08.2017
Anzeige