Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt will fahrerloses Einparken ermöglichen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dobrindt will fahrerloses Einparken ermöglichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 13.09.2016
Anzeige
Berlin

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will neue Systeme ermöglichen, mit denen Autos fahrerlos einparken können. Die Schaffung von Rechtsgrundlagen für solche Aktionen „im niedrigen Geschwindigkeitsbereich“ sieht ein Gesetzentwurf zum automatisierten Fahren vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Geregelt wird darin generell, dass Fahrer sich bei computergesteuerten Autos vom Verkehrsgeschehen und der Steuerung eines Wagens in bestimmten Phasen „abwenden“ dürfen. Sie müssen aber „wahrnehmungsbereit“ bleiben und das Auto nach Aufforderung selbst übernehmen. In den Fahrzeugen soll eine Art Blackbox aufzeichnen, wann sie der Computer gesteuert hat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder zehnte Autofahrer greift auf der Autobahn trotz großer Unfallgefahr zum Handy. Das fanden Verkehrspsychologen der TU Braunschweig in einer neuen Studie heraus.

13.09.2016

Getrieben von einem erneuten Rekordwachstum in Deutschland hat der Möbelhändler Ikea seinen weltweiten Umsatz im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015/2016 (31. August) weiter gesteigert.

14.09.2016

Der Autohersteller Opel verspricht für sein im kommenden Jahr marktreifes Elektroauto Ampera-E eine Reichweite von mehr als 400 Kilometern.

13.09.2016
Anzeige