Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dow fällt auf tiefsten Stand seit Anfang April

New York Dow fällt auf tiefsten Stand seit Anfang April

Die Sorge vor einer strafferen Geldpolitik hat den Dow Jones auf den tiefsten Stand seit Anfang April gedrückt. Auslöser der Befürchtungen waren robuste Konjunkturdaten aus den USA.

New York. Die Sorge vor einer strafferen Geldpolitik hat den Dow Jones auf den tiefsten Stand seit Anfang April gedrückt. Auslöser der Befürchtungen waren robuste Konjunkturdaten aus den USA. Die Nachrichten weckten die Erwartung, dass die Notenbank Fed ihren Zinsanhebungskurs bald fortsetzt. Höhere Zinsen aber würden Aktien im Vergleich zu Anleihen weniger attraktiv erscheinen lassen. So büßte der US-Leitindex 1,05 Prozent auf 17 535,32 Punkte ein. Der Kurs des Euro stand zuletzt bei 1,1305 US-Dollar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,14%
TecDAX 2.404,25 +0,15%
EUR/USD 1,1948 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.