Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Drohne soll mit Flugzeug kollidiert sein - Debatte in London
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Drohne soll mit Flugzeug kollidiert sein - Debatte in London
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 18.04.2016
Anzeige
London

Der Zwischenfall in London, bei dem ein unbemanntes Fluggerät mit einem Passagierflugzeug zusammengestoßen sein soll, hat eine Debatte über die Sicherheit an Flughäfen ausgelöst. Der Pilot eines British-Airways-Flugs hatte berichtet, seine Maschine sei gestern beim Landeanflug auf Heathrow mit einer Drohne kollidiert. Schlimmeres passierte zum Glück nicht - das Flugzeug mit 137 Menschen an Bord konnte sicher landen. Experten forderten, die Piloten von Hobbydrohnen sollten besser über die Risiken und die Regeln aufgeklärt werden. Gesetze müssten verschärft werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während des Landeanflugs soll eine Drohne in seine Maschine gekracht sein, so die Angaben eines britischen Piloten. Der Zwischenfall in London hat den Ruf nach Konsequenzen laut werden lassen.

19.04.2016

Die Lage an den internationalen Wertpapierbörsen am 18.04.2016 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): * Vortagesstand Quelle: Reuters/oraise Stand: 18.04.2016 ...

18.04.2016

Der US-Telekom-Riese Verizon hat einem Pressebericht zufolge im Bieterwettstreit um Yahoo die Nase vorn.

19.04.2016
Anzeige