Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Duales System erhöht Gebühren um bis zu acht Prozent
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Duales System erhöht Gebühren um bis zu acht Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 04.07.2013
Das DSD war vor 20 Jahren gegründet worden, um der wachsenden Müllberge durch Recycling Herr zu werden. Foto: Valentin Frimmer
Anzeige
Köln

. Ein Durchschnittswert für die Preissteigerungen wurde zunächst nicht genannt.

Von einem Umsatz in der Gruppe von rund 714 Millionen Euro im vergangenen Jahr entfielen bei dem Unternehmen knapp 577 Millionen Euro auf das Kerngeschäft mit Verpackungsrecycling.

Beim sogenannten grünen Punkt zahlen die Hersteller an das Unternehmen Lizenzgebühren, die nach Material und Gewicht der Verpackung berechnet werden. Ob die gestiegenen Preise an die Endverbraucher weitergegeben werden, sei derzeit noch völlig unklar, so der Sprecher.

Das Unternehmen beklagte, dass immer mehr Verpackungen aus der Lizenzierung gezogen würden, die dann aber trotzdem im Gelben Sack oder im Glascontainer landeten. Ausgenommen von der Regelung seien derzeit etwa Verpackungen, die im Laden direkt zurückgegeben werden sollen, hieß es.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) bezweifelte, ob die privatwirtschaftliche Organisation der Verpackungsentsorgung der richtige Weg ist. „Die Kommunen können und wollen in Zukunft die Verantwortung für die Verpackungsentsorgung übernehmen“, hieß es in einer in Berlin verbreiteten Stellungnahme.

Dem System der Verpackungsentsorgung warf der Verband „ökologische und ökonomische“ Ineffizienz vor.

Das DSD war vor 20 Jahren gegründet worden, um der wachsenden Müllberge durch Recycling Herr zu werden. Seitdem organisiert es die Wiederverwertung von Verpackungsmüll wie Joghurtbecher oder Konservendosen. Das Unternehmen ist im Besitz von Management und Investoren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die trügerische Ruhe an der Euro-Schuldenfront ist vorbei: Portugals Regierung stürzt ins Chaos, Griechenland schreckt durch neue Schuldenschnitt-Diskussionen auf.

04.07.2013

Der ursprünglich für Mittwoch geplante Börsengang der Immobiliengesellschaft Deutsche Annington ist vom Tisch.Der Deutsche Mieterbund reagierte auf die Entscheidung mit Erleichterung.

04.07.2013

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden

am 3.07.2013 um 16:30 Uhr festgestellt.

03.07.2013
Anzeige