Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dürre-Hilfen: Klöckner beharrt auf aussagefähigen Daten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dürre-Hilfen: Klöckner beharrt auf aussagefähigen Daten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 31.07.2018
Berlin

Bundesagrarministerin Julia Klöckner beharrt angesichts von Forderungen nach Dürre-Nothilfen für Bauern auf einer abschließenden Bilanz der laufenden Ernte. Das sei Steuerzahlergeld, und wir brauchen erst repräsentative Daten, sagte Klöckner. Die Situation sei regional sehr unterschiedlich, Landwirte wüssten teils noch nicht, wie ihre Ernte genau ausfällt. Mögliche Hilfen müssten nach Bedürftigkeit erfolgen. Außerdem sei zu berücksichtigen, was die für Hilfen zuerst zuständigen Länder planen. Klöckner will morgen auch das Bundeskabinett über den aktuellen Stand informieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will effektiver gegen Umsatzsteuerbetrug von Online-Händlern vorgehen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf soll wohl am Mittwoch verabschiedet werden.

31.07.2018

Damit hatten Experten nicht gerechnet: Die Inflationsrate in der Eurozone steigt im Juli auf 2,1 Prozent. Vor allem Energie und Nahrungsmittel sind deutlich teurer als vor einem Jahr.

31.07.2018

Angesichts der Dürre in vielen Regionen Deutschlands ist eine Debatte über milliardenschwere Nothilfen für Bauern mit schweren Ernteeinbußen entbrannt.

31.07.2018