Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt EU-Parlament nimmt sich Abgasskandal vor
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt EU-Parlament nimmt sich Abgasskandal vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 17.12.2015
Anzeige
Wolfsburg

Ein Untersuchungsausschuss, Forderungen nach strengeren Regeln und neue Top-Manager in Wolfsburg: Auch drei Monate nach dem Ausbruch des Abgas-Skandals bei Volkswagen ist ein Ende der Aufarbeitung noch lange nicht in Sicht. Als Folge der manipulierten Emissionstests für Dieselfahrzeuge soll ein Untersuchungsausschuss des EU-Parlaments das Kontrollsystem in den Mitgliedstaaten unter die Lupe nehmen. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg für den Einsatz des Gremiums. Der Ausschuss soll ein Jahr lang arbeiten. VW-Vorstandschef Matthias Müller besetzte wichtige Posten neu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Unternehmen gegen die Datenschutzrechte ihrer Kunden verstoßen, dürfen künftig nicht nur betroffene Privatpersonen dagegen klagen, sondern auch Verbraucherschutzorganisationen.

18.12.2015

Die Staatsanwaltschaft sah keine Basis mehr für ein Verfahren gegen Christine Lagarde - doch nun wird sie doch vor Gericht geschickt. Es geht um eine Millionenzahlung an den Geschäftsmann Bernard Tapie.

18.12.2015

An der Frankfurter Wertpapierbörse

wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 17.12.2015 um 17:55 Uhr

folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX

festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am

vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

17.12.2015
Anzeige