Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
EU-Wettbewerbshüter nehmen Googles Online-Werbung ins Visier

Brüssel EU-Wettbewerbshüter nehmen Googles Online-Werbung ins Visier

Die EU-Kommission weitet ihr Wettbewerbsverfahren gegen Google aus. Vorwürfe gibt es nun auch im Anzeigengeschäft - der zentralen Einnahmenquelle von Google und des Mutterkonzerns Alphabet.

Brüssel. Die EU-Kommission weitet ihr Wettbewerbsverfahren gegen Google aus. Vorwürfe gibt es nun auch im Anzeigengeschäft - der zentralen Einnahmenquelle von Google und des Mutterkonzerns Alphabet. Die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager sagte, man habe auch Bedenken geäußert, dass Google den Wettbewerb behindert, indem es die Möglichkeiten für Wettbewerber begrenzt, Suchmaschinenwerbung auf Websites Dritter zu platzieren. Rund 90 Prozent der Google-Umsätze kamen im vergangenen Jahr aus dem Geschäft mit Online-Werbung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0564 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.