Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt EZB-Rat Liikanen: Zinsen bleiben weiter niedrig
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt EZB-Rat Liikanen: Zinsen bleiben weiter niedrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 05.04.2017
Erkki Liikanen ist finnischer Notenbankpräsident und zugleich Mitglied im EZB-Rat. Quelle: Kimmo Brandt/archiv
Anzeige
Düsseldorf

Die Europäische Zentralbank (EZB) bleibt weiter bei ihrem geldpolitischen Kurs und wird die Zinsen vorerst nicht anheben.

In dieser Frage habe auf der Ratssitzung im März Einigkeit geherrscht, versicherte der finnische Notenbankpräsident Erkki Liikanen, der zugleich Mitglied im EZB-Rat ist, im Interview mit dem „Handelsblatt“.

„Wir haben betont, dass die Zinsen auch über das Ende der Anleihekäufe hinaus niedrig bleiben. Das war damals unstrittig“, sagte er. In den vergangenen Wochen hatte es Spekulationen gegeben, dass die Notenbank den Einlagenzins von derzeit minus 0,4 Prozent anheben könnte, bevor sie ihre Anleihekäufe beendet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein jahrzehntelanger Streit zwischen den Erben des Arag-Konzerns ist vorerst zu Ende gegangen. Nach 34 Jahren verkündete Richterin Barbara Strupp-Müller die Entscheidung.

05.04.2017

Online-Banking ist in Deutschland beliebter als im EU-Schnitt. Jeder zweite Bankkunde (53 Prozent) hierzulande erledigte im vergangenen Jahr seine Geldgeschäfte am heimischen Rechner.

05.04.2017

Vor rund einem Monat wurde die Übernahme von Opel durch den Peugeot-Konzern PSA besiegelt. Wie geht es jetzt für die Tausenden Angestellten des Autoherstellers weiter? Diese und andere Fragen sollen am Mittwoch mit Peugeot-Chef Carlos Tavares in Berlin geklärt werden.

05.04.2017
Anzeige