Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 10.11.2017
Ewald Nowotny (r) mit EZB-Chef Mario Draghi. Quelle: Herbert Pfarrhofer
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre Leitzinsen nach Einschätzung eines ranghohen Notenbankmitglieds wohl nicht vor dem Jahr 2019 anheben.

Dies sagte der österreichische Zentralbankchef Ewald Nowotny im österreichischen Rundfunk. Nowotny, der als nationaler Notenbankchef automatisch im geldpolitisch entscheidenden EZB-Rat sitzt, begründete seine Sichtweise mit dem Zinsversprechen der EZB.

Das Zinsversprechen der Notenbank sieht vor, die Zinsen erst anzuheben, wenn die Wertpapierkäufe schon längere Zeit beendet sind. Die Anleihekäufe der EZB laufen bis mindestens September 2018.

Danach solle der EZB-Rat das Kaufprogramm beenden, soweit sich die Konjunktur erwartungsgemäß entwickle, sagte Nowotny. Damit sei realistischerweise erst im Jahr 2019 von einer ersten Anhebung des Leitzinses auszugehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Südkoreas Umweltministerium will gegen die Autobauer BMW, Daimler und Porsche wegen Verstößen gegen Emissionsvorschriften Strafgelder von insgesamt 70,3 Milliarden Won (54,3 Mio Euro) verhängen.

10.11.2017

Der nächste Teil der „Star Wars“-Reihe ist noch nicht mal in den Kinos angelaufen, da kündigt Disney bereits eine neue Trilogie an. Die Aussicht auf weitere Sternenkrieger-Blockbuster vertreibt an der Börse die Ernüchterung über durchwachsene Quartalsergebnisse.

10.11.2017

Apple hat eingeräumt, dass Kälte dem Bildschirm seines neuen iPhone X Probleme bereiten kann und will das mit einem Software-Update beheben.

10.11.2017
Anzeige