Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Easyjet-Flieger mit Rauch im Cockpit gelandet - keine Verletzten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Easyjet-Flieger mit Rauch im Cockpit gelandet - keine Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 15.10.2017
Anzeige
Hannover

Ein Airbus A319 der Fluggesellschaft Easyjet von Kopenhagen nach Genf ist am Flughafen Hannover außerplanmäßig gelandet. Der Pilot habe Rauch im Cockpit bemerkt und sich daher zu der Landung entschlossen, sagte eine Flughafensprecherin. 145 Passagiere seien an Bord gewesen, niemand sei verletzt worden. Es habe sich um eine sichere Landung gehandelt. Die Ursache des Zwischenfalls ist noch unklar. Die Maschine soll laut Easyjet in Hannover repariert werden. Danach soll der Flug fortgesetzt werden.

dpa/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat mitten im schwierigen Produktionsaufbau für seinen ersten günstigeren Wagen Model 3 in großem Stil Mitarbeiter nach der jährlichen Bewertung entlassen.

15.10.2017

Der Elektroauto-Pionier Tesla hat überraschend mindestens 400 Mitarbeiter entlassen. Grund seien die Ergebnisse einer „Leistungsüberprüfung“, so die Kalifornier. Der Konzern hatte zuletzt mit seinen Produktionszielen für den Vorzeigewagen Model 3 zu kämpfen.

15.10.2017

Zum Ende jeden Jahres können Kunden von städtischen Bus- und Bahn-Betrieben die Uhr nach der nächsten Preiserhöhung stellen. Statistiken beweisen, dass immer mehr Menschen den Nahverkehr nutzen, aber dafür auch immer höher in die Tasche greifen müssen. Nur die Region Berlin-Brandenburg bildet dabei eine Ausnahme.

15.10.2017
Anzeige