Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Eier-Skandal: Aldi verkauft vorerst keine Eier mehr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Eier-Skandal: Aldi verkauft vorerst keine Eier mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 04.08.2017
Anzeige
Berlin

Im Skandal um giftbelastete Eier nehmen Aldi Süd und Aldi Nord deutschlandweit sämtliche Eier aus dem Verkauf. Das teilten die Unternehmensgruppen mit. Es handele sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, es könne weiter von keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgegangen werden, hieß es in der Mitteilung. Ab sofort dürften nur noch Eier an Aldi geliefert werden, die nachweislich negativ auf fipronilhaltiges Anti-Läusemittel getestet worden seien. Aldi wolle damit Klarheit und Transparenz bei seinen Kunden herstellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Skandal um giftbelastete Eier nehmen Aldi Süd und Aldi Nord deutschlandweit sämtliche Eier aus dem Verkauf. Das teilten die Unternehmensgruppen am Freitag mit. Die Supermarktketten werden nur noch Eier ins Sortiment aufnehmen, die eindeutig negativ auf Fipronil getestet wurden.

04.08.2017

Katrin Göring Eckardt will Besitzern von Diesel-Autos aus der Patsche helfen. Die Fraktionschefin der Grünen schlägt vor, bis September Sammelklagen einzuführen. Anders könnten die Verbraucher ihr Recht auf saubere Motoren gegen die Konzerne nicht durchsetzen.

04.08.2017

Spitzenpolitiker der Grünen fahren schweres Geschütz gegen Bundesagrarminister Christian Schmidt auf. Der sei Tage lang in der Versenkung verschwunden, ohne sich zum Eier-Skandal zu äußern. Derweil habe das ihm unterstehende Bundesamt für Risikobewertung den Fall heruntergespielt.

04.08.2017
Anzeige