Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt EnBW will 8,5 Millionen Euro von Ex-Manager
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt EnBW will 8,5 Millionen Euro von Ex-Manager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 19.10.2012
Der Energiekonzern EnBW streitet mit einem russischen Unternehmer um insgesamt 120 Millionen Euro. Quelle: Franziska Kraufmann
Mosbach

Der Energiekonzern EnBW will sich wegen umstrittener Russlandgeschäfte 8,5 Millionen Euro von einem ehemaligen Manager des Unternehmens holen.

In dem Zivilverfahren vor dem Landgericht Mosbach in Baden-Württemberg geht es um einen früheren Geschäftsführer des Atomkraftwerkes Obrigheim, das EnBW gehört. Das Unternehmen wirft ihm die Verletzung von Pflichten beim Abschluss von Projektverträgen vor. Das Gericht teilte am Donnerstag mit, es werde sich am Dienstag (23. Oktober) mit dem Fall beschäftigten. EnBW wollte sich zu dem Prozess nicht äußern.

Der Konzern streitet mit einem russischen Unternehmer um insgesamt 120 Millionen Euro. EnBW wirft ihm vor, Verträge nicht erfüllt zu haben. Dabei geht es auch um den Rückbau des Atomkraftwerkes in Obrigheim und die Frage, ob den Russen Leistungen vergütet wurden, die diese gar nicht erbracht haben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bundestag setzt ein Zeichen gegen massenhaftes Wegwerfen von Nahrungsmitteln.

18.10.2012

Der Online-Marktplatz Ebay findet dank der Schuldenkrise neue Kunden in Europa. „Die europäischen Kunden wollen das meiste aus ihrem Euro herausholen“, ...

19.10.2012

Noch mehr Belastungen für Stromkunden: Neben der steigenden Ökostrom-Umlage müssen sie im nächsten Jahr auch höhere Kosten für den Betrieb und den Ausbau der Stromnetze bezahlen.

18.10.2012