Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Eon vor Uniper-Abspaltung wieder tief in den roten Zahlen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Eon vor Uniper-Abspaltung wieder tief in den roten Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 10.08.2016
Anzeige
Essen

Der radikale Umbau reißt den Energiekonzern Eon wieder tief in die roten Zahlen. Deutschlands größter Versorger muss erneut Milliarden-Abschreibungen auf seine vor der Abspaltung stehende Kraftwerks- und Handelstochter Uniper vornehmen. Das führte zu einem Verlust von drei Milliarden Euro im ersten Halbjahr, wie Eon in Essen mitteilte.Uniper soll im September an die Börse gehen. Bereits in den beiden Vorjahren hatte Eon im Zuge seiner Neuausrichtung hohe Abschreibungen vorgenommen und Milliardenverluste verbucht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin bleibt vorerst in den roten Zahlen.

10.08.2016

Die Wall Street ist trotz erneuter Rekordstände kaum von der Stelle gekommen. Der US-Aktienmarkt sei nicht gerade billig, sagte ein Anlageexperte mit Blick auf die verhaltene Kursentwicklung.

09.08.2016

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 9.08.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

09.08.2016
Anzeige