Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eon vor Uniper-Abspaltung wieder tief in den roten Zahlen

Essen Eon vor Uniper-Abspaltung wieder tief in den roten Zahlen

Der radikale Umbau reißt den Energiekonzern Eon wieder tief in die roten Zahlen. Deutschlands größter Versorger muss erneut Milliarden-Abschreibungen auf seine vor ...

Essen. Der radikale Umbau reißt den Energiekonzern Eon wieder tief in die roten Zahlen. Deutschlands größter Versorger muss erneut Milliarden-Abschreibungen auf seine vor der Abspaltung stehende Kraftwerks- und Handelstochter Uniper vornehmen. Das führte zu einem Verlust von drei Milliarden Euro im ersten Halbjahr, wie Eon in Essen mitteilte.Uniper soll im September an die Börse gehen. Bereits in den beiden Vorjahren hatte Eon im Zuge seiner Neuausrichtung hohe Abschreibungen vorgenommen und Milliardenverluste verbucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.557,50 -0,62%
TecDAX 1.849,75 +0,50%
EUR/USD 1,0603 -0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,70 +2,28%
E.ON 7,25 +1,65%
FRESENIUS... 74,01 +1,22%
VOLKSWAGEN VZ 145,74 -2,35%
DT. BANK 17,64 -1,91%
LUFTHANSA 11,34 -1,67%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%
Morgan Stanley Inv AF 94,41%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.