Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Ermittlungsverfahren nach Todesfahrt in Marseille
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Ermittlungsverfahren nach Todesfahrt in Marseille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 23.08.2017
Anzeige
Marseille

Frankreichs Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet, der am Montag mit einem Transporter in Bushaltestellen in Marseille gefahren ist. Er wird des Mordes und des versuchten Mordes verdächtigt, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Der wohl psychisch kranke 35-Jährige war mit dem Fahrzeug in zwei Wartehäuschen gerast, dabei wurde eine Frau getötet und eine weitere Person verletzt. Die Polizei hatte den Transporter kurz nach den Taten gestoppt und den Mann festgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.08.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

23.08.2017

Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen zurückgeschreckt.

23.08.2017

Die Bahn hat Vorwürfe zurückgewiesen, der eingestürzte Tunnel bei Rastatt sei nicht stabil genug konstruiert worden.

23.08.2017
Anzeige