Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ernährungsminister will klarere Lebensmittel-Bezeichnungen

Berlin Ernährungsminister will klarere Lebensmittel-Bezeichnungen

Bundesernährungsminister Christian Schmidt will eine klarere Bezeichnung von Lebensmitteln erreichen und die Arbeit der dafür zuständigen Kommission reformieren.

Voriger Artikel
60 000 VW-Kunden in Europa machen laut Anwalt bei Sammelklage mit
Nächster Artikel
Konsum schiebt Konjunktur in Deutschland an

Verbraucherschützer kritisieren seit langem irreführende Bezeichnungen.

Quelle: Oliver Berg

Berlin. Bundesernährungsminister Christian Schmidt will eine klarere Bezeichnung von Lebensmitteln erreichen und die Arbeit der dafür zuständigen Kommission reformieren.

„Die Verbraucher fühlen sich zu Recht getäuscht, wenn in einer „Geflügelsalami“ mehr Schwein als Geflügel enthalten ist“, erklärte der CSU-Politiker. Die von der Kommission erarbeiteten Leitsätze sollen daher künftig ausdrücklich das Ziel verfolgen, „insbesondere die Verbraucher vor Irreführung und Täuschung zu schützen“, wie Eckpunkte des Ministers vorsehen.

„Mein Ziel ist, dass die Realität im Supermarktregal wieder stärker der Verbrauchererwartung entspricht“, sagte Schmidt. Systematisch in die Kommissionsarbeit eingespeist werden sollen Ergebnisse des von den Verbraucherzentralen betriebenen Portals „Lebensmittelklarheit“, dass unter anderem Täuschungs-Beispiele auflistet. Die Leitsätze sollen zudem aktueller als bisher überprüft werden.

Der Kommission gehören je acht Vertreter von Verbrauchern, Wirtschaft, Wissenschaft und Lebensmittelüberwachung an. Sie erarbeiten Leitsätze für das Deutsche Lebensmittelbuch. Es beschreibt für rund 2000 Lebensmittel die Herstellung und Beschaffenheit, die üblicherweise von dem Produkt erwartet wird. Verbraucherschützer kritisieren seit langem irreführende Bezeichnungen. In einem Antrag, der an diesem Donnerstag im Bundestag beraten werden soll, mahnen auch die Koalitionsfraktionen von Union und SPD Änderungen an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.019,50 +0,97%
TecDAX 1.975,75 +1,14%
EUR/USD 1,0781 -0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 106,05 +4,27%
LUFTHANSA 15,08 +3,27%
RWE ST 14,83 +2,38%
VOLKSWAGEN VZ 135,93 -0,75%
DT. BANK 15,72 -0,39%
INFINEON 17,10 -0,15%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,01%
Structured Solutio AF 134,95%
First State Invest AF 102,66%
Morgan Stanley Inv AF 101,23%
Fidelity Funds Glo AF 99,58%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.