Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt EuGH urteilt erneut zu Flugverspätungen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt EuGH urteilt erneut zu Flugverspätungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 23.10.2012
Immer wieder wird das Problem der Ausgleichszahlungen bei Flugverspätungen vor Gericht aufgerollt. Quelle: Marius Becker / Archiv
Anzeige
Luxemburg

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) wird heute zu zwei Klagen entscheiden, in denen es um Ausgleichszahlungen bei Flugverspätungen geht.

Ein hoher Gutachter hatte dem Gericht empfohlen, eine bisher schon geltende EU-Regelung zu bestätigen. Demnach haben Flugreisende Anspruch auf Geldzahlungen, wenn ihr Flug stark verspätet ist.

Eine EU-Verordnung sieht Zahlungen zwischen 250 und 600 Euro vor, wenn ein Flug gänzlich gestrichen wird. 2009 hatte das Gericht bereits entschieden, dass dies auch dann gilt, wenn Flüge mehr als drei Stunden verspätet sind und dies nicht auf „außergewöhnlichen Umständen“ beruht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit von fünf spanischen Regionen gesenkt.

23.10.2012

BMW will ab 2014 auch in Brasilien Autos fertigen. Die Nobelmarke plant nach langem Hin und Her in der Region Joinville im Bundesstaat Santa Catarina für mehr als 200 Millionen ...

23.10.2012

Die US-Aktien haben vor der Bekanntgabe neuer US-Unternehmenszahlen und dank festerer Technologieaktien freundlich geschlossen.

23.10.2012
Anzeige