Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Euro gibt weiter nach

Frankfurt/Main Euro gibt weiter nach

Der Euro hat seine Verluste vom Vortag ausgeweitet. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1295 US-Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend.

Frankfurt/Main. Der Euro hat seine Verluste vom Vortag ausgeweitet. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1295 US-Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Auslöser der jüngsten Euro-Schwäche war der auf breiter Front stärkere Dollar. Heute stehen im Euroraum Produktionszahlen aus den Industrien Frankreichs und Italiens an. In den USA dürfte das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan größeres Interesse auf sich ziehen. Das Stimmungsbarometer gilt als recht zuverlässiger Indikator für den privaten Konsum.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.659,50 +1,39%
TecDAX 1.699,00 +0,75%
EUR/USD 1,0651 +1,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 121,55 +2,68%
DAIMLER 63,94 +2,57%
BMW ST 81,75 +2,57%
LINDE 156,35 +0,08%
E.ON 6,12 +0,51%
FMC 73,21 +1,05%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 106,14%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.