Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Experten: Angriff auf Telekom-Router glimpflich verlaufen

Berlin Experten: Angriff auf Telekom-Router glimpflich verlaufen

Die Deutsche Telekom und ihre Kunden sind bei der jüngsten Attacke auf die „Speedport“-Router offenbar mit einem blauen Auge davongekommen.

Berlin. Die Deutsche Telekom und ihre Kunden sind bei der jüngsten Attacke auf die „Speedport“-Router offenbar mit einem blauen Auge davongekommen. „Sie können ja sagen, dass es schlimm war, dass 900 000 Router ausgefallen sind. Sie können aber auch sagen: Es ist gut, dass nicht noch Schlimmeres passiert ist“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Die Geräte der Telekom waren laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik durch einen weltweit angelegten Hackerangriff lahmgelegt worden. Wer hinter der Attacke stand, ist weiterhin nicht abschließend geklärt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.206,00 +0,78%
TecDAX 2.555,00 +0,91%
EUR/USD 1,1768 +0,17%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 98,92 +0,99%
MÜNCH. RÜCK 187,53 +0,80%
BMW ST 86,47 +0,76%
INFINEON 22,77 +0,01%
LUFTHANSA 29,89 +0,22%
BEIERSDORF 99,74 +0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.