Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Explosion an Bord von Airbus: Somalische Behörden gehen von Bombe aus
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Explosion an Bord von Airbus: Somalische Behörden gehen von Bombe aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 05.02.2016
Anzeige

Mogadischu (dpa) – Somalische Behörden gehen nach der Explosion an Bord eines Passagierflugzeugs vom Typ Airbus von einem Bombenanschlag aus. Der Sprengsatz sei vermutlich an Bord gezündet worden, heißt es vom Geheimdienst. Offenbar sei dem Attentäter ein Fehler unterlaufen, da die Explosion nur ein kleines Loch in die Hülle des Flugzeugs gerissen habe. Die Explosion hatte sich am Dienstag auf der Strecke von Mogadischu nach Dschibuti ereignet. Ein Passagier wurde offenbar durch das Loch nach außen gezogen und starb. Der Pilot konnte notlanden. Nur zwei der über 70 Passagieren wurden verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Chefwechsel bei RWE: Rolf Martin Schmitz, der Vize-Vorstandschef des Essener Energieriesen, soll die AG künftig führen.

05.02.2016

Tokio (dpa) – Der starke Yen hat zu Verlusten an der Börse in Tokio geführt. Der Wert der gelisteten Aktien gab im Schnitt um mehr als ein Prozent nach, ein festerer ...

05.02.2016

Der weltgrößte Autobauer Toyota hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Rekordgewinn eingefahren.

05.02.2016
Anzeige