Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FBI kam ohne Hilfe von Apple an Daten in umkämpftem iPhone

Los Angeles FBI kam ohne Hilfe von Apple an Daten in umkämpftem iPhone

Der aufsehenerregende Streit zwischen Apple und der US-Regierung um das Entsperren des iPhones eines toten Attentäters ist vorerst vorbei.

Los Angeles. Der aufsehenerregende Streit zwischen Apple und der US-Regierung um das Entsperren des iPhones eines toten Attentäters ist vorerst vorbei. Den Ermittlern sei es gelungen, ohne Apples Hilfe an die Daten auf dem Telefon zu kommen. Die Unterstützung des Konzerns werde nicht mehr gebraucht, hieß es in Gerichtsunterlagen. Laut einem unbestätigten Bericht der Zeitung „Yedioth Ahronoth“ kam die Hilfe von der israelischen Firma Cellebrite, die auf mobile Daten spezialisiert ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.588,50 -0,26%
TecDAX 2.273,75 -0,09%
EUR/USD 1,1176 -0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 83,42 +1,14%
Henkel VZ 124,48 +0,71%
FRESENIUS... 76,17 +0,63%
DT. BANK 16,52 -1,65%
E.ON 7,51 -1,43%
BMW ST 84,03 -1,36%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 117,54%
Polar Capital Fund AF 105,74%
Fidelity Funds Glo AF 104,49%
NORDINTERNET AF 98,93%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.