Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fahrdienst des Bundestags will auf E-Autos umsteigen

Berlin Fahrdienst des Bundestags will auf E-Autos umsteigen

Die Abgeordneten des Bundestages sollen einem Medienbericht zufolge künftig auch in Elektroautos durch Berlin gefahren werden.

Voriger Artikel
Händler sagen Ein- und Zwei-Cent-Münzen den Kampf an
Nächster Artikel
Volkswagen drosselt Produktion in den Werken Emden und Baunatal

Ab August 2017 sollen die ersten E-Fahrzeuge in den Fuhrpark aufgenommen werden.

Quelle: Bernd von Jutrczenka/archiv

Berlin. Die Abgeordneten des Bundestages sollen einem Medienbericht zufolge künftig auch in Elektroautos durch Berlin gefahren werden.

Der Ältestenrat des Bundestags habe beschlossen, ab August 2017 die ersten E-Fahrzeuge in den Fuhrpark aufzunehmen, berichtete die „Bild“-Zeitung. Zu diesem Zeitpunkt laufe der Vertrag mit dem derzeitigen Betreiber aus. Danach soll „der Einstieg in das Konzept nachhaltiger Mobilität bei den Mandatsfahrten des Deutschen Bundestages vollzogen“ werden, sagte eine Sprecherin des Bundestags der Zeitung. Voraussetzung ist dem Bericht zufolge, dass die vom Bundestagsfahrdienst genutzten Fahrzeugklassen ab August 2017 auch als Elektroautos zur Verfügung stehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.851,00 +0,40%
TecDAX 1.902,00 +0,86%
EUR/USD 1,0580 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 7,31 +2,91%
DT. BANK 18,44 +1,94%
HEID. CEMENT 87,25 +1,51%
VOLKSWAGEN VZ 140,16 -1,31%
THYSSENKRUPP 23,66 -0,98%
FRESENIUS... 75,45 -0,72%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
BlackRock Global F AF 111,34%
First State Invest AF 107,36%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.