Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fehlende Crews zwingen immer mehr Tuifly-Jets an den Boden

Hannover Fehlende Crews zwingen immer mehr Tuifly-Jets an den Boden

Bei den Fluggesellschaften Tuifly und Air Berlin hat sich die Lage zum Wochenende weiter zugespitzt.

Hannover. Bei den Fluggesellschaften Tuifly und Air Berlin hat sich die Lage zum Wochenende weiter zugespitzt. Wie schon an den Vortagen meldeten sich heute zahlreiche Crew-Mitglieder bei Tuifly kurzfristig krank und schränkten damit den Flugbetrieb weiter ein. Von 110 vorgesehenen Flügen mussten 47 Flüge ersatzlos gestrichen werden, wie die Airline mitteilte. Tausende Passagiere mussten auf ihre Verbindungen warten oder ihre Urlaubsreisen zu den Herbstferien gleich ganz abblasen. Auch Air Berlin war betroffen. Tuifly habe für Air Berlin keinen einzigen Flug durchgeführt, sagte ein Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.