Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Fiat Chrysler ruft 1,9 Millionen Autos wegen Airbag-Defekt zurück
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Fiat Chrysler ruft 1,9 Millionen Autos wegen Airbag-Defekt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 16.09.2016
Anzeige
Auburn Hills

Der Autohersteller Fiat Chrysler beordert wegen Problemen mit Airbags und Sicherheitsgurten 1,9 Millionen Fahrzeuge weltweit in die Werkstätten. Das Unternehmen begründete den Rückruf in einer Mitteilung mit einem möglichen Defekt bestimmter Kontrollmodule, die nun ausgetauscht werden sollen. Man wisse von drei Todesfällen und fünf Verletzten, die im Zusammenhang mit den kaputten Teilen stehen könnten. Betroffen sind verschiedene Modelle der Konzernmarken Chrysler, Dodge, Jeep und Lancia.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Samsungs Smartphone Galaxy Note 7 bekommt einen offiziellen Rückruf in den USA über die Verbraucherschutzbehörde CPSC. Zugleich wurden auch viel mehr Zwischenfälle mit dem Gerät bekannt als bisher.

16.09.2016

Die neue kanadische Regierung ist offen für ergänzende Klarstellungen beim Freihandelsabkommen Ceta. Für Bundeswirtschaftsminister Gabriel eine gute Nachricht bei seiner Reise in das Land. Teile seiner Partei dringen auf Ceta-Nachbesserungen.

15.09.2016

Die EU und Kanada arbeiten nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums an Präzisierungen zum Freihandelsabkommen Ceta.

15.09.2016
Anzeige