Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Flugzeugwrack soll in slowenischem Hangar untersucht werden
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Flugzeugwrack soll in slowenischem Hangar untersucht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 15.07.2016
Anzeige
Leipzig

Das Flugzeugwrack, mit dem der deutsche Unternehmer Thomas Wagner tödlich verunglückte, soll in einem Hangar in Slowenien untersucht werden. Die Analyse zur Unfallursache soll mindestens zehn Tage dauern. Auch deutsche Sicherheitsbehörden wurden eingeschaltet. Die Polizei vor Ort wollte Meldungen über eine mögliche größere Geldsumme an Bord der Maschine nicht kommentieren. Wagner war Chef des Internet-Unternehmens Unister, das Portale wie „fluege.de“ und „ab-in-den-urlaub.de“ betreibt. Der 38-Jährige war gestern bei dem Absturz des Kleinflugzeugs auf dem Weg von Venedig nach Leipzig ums Leben gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lage an den internationalen Wertpapierbörsen am 15.07.2016 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): * Vortagesstand Quelle: Reuters/oraise Stand: 15.07.2016 ...

15.07.2016

In Deutschland wird der Bau so vieler Wohnungen genehmigt wie schon lange nicht mehr. Doch die Engpässe in den Ballungsgebieten werden noch auf absehbare Zeit anhalten.

17.07.2016

Bayer will für die Übernahme des umstrittenen US-Konzerns Monsanto nun noch tiefer in die Tasche greifen. Die Börse reagiert darauf erstaunlich gelassen. Doch ob der angebotene Milliardenaufschlag ausreicht, ist ungewiss.

17.07.2016
Anzeige