Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Foodwatch fordert mehr Transparenz bei „alkoholfreiem“ Bier

Berlin Foodwatch fordert mehr Transparenz bei „alkoholfreiem“ Bier

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch verlangt eine widerspruchsfreie Kennzeichnung alkoholreduzierter Biere.

Berlin. Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch verlangt eine widerspruchsfreie Kennzeichnung alkoholreduzierter Biere. „Alkoholfrei suggeriert, dass kein Alkohol drin ist“, sagte Foodwatch-Volkswirtin Lena Blanken der dpa. Da helfe kein kleiner Aufdruck auf der Rückseite. Hintergrund ist, dass die meisten als alkoholfrei deklarierten Biere für den besseren Geschmack etwas Alkohol enthalten. Ein Hinweis darauf findet sich seit einiger Zeit im Kleingedruckten der meisten Etiketten. Foodwatch fordert, solche Biere als „alkoholarm“ statt als „alkoholfrei“ zu kennzeichnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.