Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Forscher: Neues Netz kann unerwünschte Fisch-Beifänge verringern
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Forscher: Neues Netz kann unerwünschte Fisch-Beifänge verringern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 02.07.2016
Anzeige
Rostock

Ein neu entwickeltes Netz könnte die Sorgen der Ostsee-Fischer ein wenig verringern. „Mit dem sogenannten Flexnetz ist es möglich, Beifänge schon unter Wasser zu verhindern“, sagt der Chef des Rostocker Thünen-Instituts für Ostseefischerei, Christopher Zimmermann. Durch Öffnungen können die Tiere entweichen, auf die es die Fischer nicht abgesehen haben. Hintergrund ist das Anlandegebot: Es dürfen keine Fische mehr über Bord geworfen werden, sie werden alle auf die Fangquote angerechnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesverbraucherminister Heiko Maas fordert bessere Informationen für Autokäufer über die Schadstofftechnik. Hintergrund sind bekannt gewordene Manipulationen in diesem Bereich.

02.07.2016

Verbraucher können von heute an die Kaufprämien für Elektroautos beantragen. Die Förderung gilt rückwirkend für E-Autos, die seit dem 18.

02.07.2016

Finanzminister Wolfgang Schäuble will trotz deutlicher Mehrausgaben weiter ohne neue Schulden auskommen.

02.07.2016
Anzeige